Ferienzeit – – – – – Urlaubszeit!!!

Auch für Mary Poppins at school heisst es bald, `Ab in den Urlaub`, doch zuvor erzählt sie von einer wundersamen Beobachtung, die sie mit Beginn der Sommerferien machte.

Danach schreibt sie übrigens in einer Art “Rückschau” auf, was sich in den letzten Wochen vor den Ferien in der Schule ereignete. Zwischen einem ersten Elternabend an der neuen Schule, ein oder zwei Zeugniskonferenzen und etlichen Reiseziel-Gesprächen unter Kollegen (“…Uuund – wohin geht es bei dir so ?”) war hier noch so einiges los. Doch im Gegensatz zu den Kollegen ( “Puuh, ich bin sooo urlaubsreif, die Schule schafft mich mal wieder völlig, das ist schlimm!”) gaben die letzten Wochen vor den Sommerferien Mary Poppins at school Gelegenheit, immer angenehmere Perspektiven auf ihren Beruf zu entwickeln.

  chocolate-2322591__340

Doch nun geht es erst einmal weiter mit einer erstaunlichen Beobachtung, die Mary Poppins at school zu Beginn der Ferien machte…!

Vor wenigen Tagen sollte für sie nun die `schulfreie Zeit` starten.-PAXP-deijE
Sie stimmte sich ein auf sechs Wochen freie Zeit – Urlaub und vieles mehr – doch nahm sie etwas wahr, das neu für sie war.
Es war, als ob sie ihren Fulltime-Job weiter führen würde… Wie jetzt… ?
Es ging doch in die F-e-r-i-e-n-??
Hatte Mary Poppins at school sich überarbeitet?

Nahm sie etwa Arbeit aus dem Schulbüro mit in die Ferien – in ihren Urlaub?!? So etwas geht ja gar nicht, das passt nicht zu unserer Mary Poppins at school, schließlich hatte sie immer Spaß und Vergnügen an der Schule gehabt mit ihren Schülern. Hatte sie etwas übersehen? Wieso fand sie kein Ende in ihrer “Arbeit”?
Was war passiert?

Es schien, als ob Mary Poppins at school ihren Fulltime-Job der Lehrerin (sie arbeitete immer `Volle Stelle`) gegen einen anderen getauscht hatte. Während sie weiterhin verlässlich an ihrer Schule wirkte, hatte sie einen neuen Fulltime-Job angenommen!

Huch! Ja, genau… Es war einer mit der etwas seltsamen Bezeichnung “Work your happiness”. So war es gewesen!
Nun, Fulltime-Job und Ferien, wie passt das zusammen, werden Sie sich fragen? Wird Mary Poppins at school nie wieder Urlaub machen?

-PAXP-deijEWas wäre… wenn wir, anstatt nach den großen – materiellen – Lebenszielen zu eifern wie “Mein Haus, mein Auto, mein Boot,…”, unsere Karriere darauf aufbauen, freudige und harmonische Lebenserfahrungen zu machen?? Mary Poppins at school findet, das ist die besten Einstellung, die sie Schulkindern vermitteln kann! Zuerst das Sich-Wohlfühlen und dann – – – – – – – – -alles andere…!

Dieses Sich-Wohlfühlen bedeutet mir, glücklich zu sein. Es bedeutet, mich wohl zu fühlen mit mir, glücklich zu sein mit mir und meinem Leben. Dieses Glücklich sein mit mir selbst – in meiner Haut – , ist mein Schlüssel für eine glückliche Zukunft, welche sich mir immer mehr offenbart.

Unmerklich begann mein Haupterwerb ein Geschwister zu bekommen.

Work your happiness like a full time job.

😍

This will be the most important job we will ever have.

😊

pexels-photo-61129

Mary Poppins at school freut sich total auf ihre Ferien, denn sie liebt den Geschwister ihres Fulltime-Jobs über alles.
Der Geschwister lässt sich überall ausführen, ob im Urlaub oder an der Arbeit, dieser Job lohnt immer. Während sie Tag für Tag nach Momenten Ausschau hielt, die ihr Freude brachten, die sie zum Jubeln, Kichern und Lachen brachten, kam sie zu diesem aufregenden Fulltime-Job, von dem sie sich nicht einmal erholen braucht, denn er ist pure Freude – Erholung – Entspannung.

Mary Poppins at school hat zweifach Urlaub! Doppelt soviel Urlaub wie bisher! Mary Poppins at school hat Urlaub im Urlaub! …

Ich wünsche Ihnen zauberhafte Tage in Ihrem Urlaub, wo immer Sie sind! Sommer! Ferien! Alles Gute für Sie!

Ihre Mary Poppins at school <3

Cookie-Präferenz

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unterHilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, auch Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Nur Cookies von dieser Webseite:
    Ausschließlich Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

zurück