This human sleeping bag is also a onesie

This human sleeping bag means you can nap anytime, anywhere

Posted by Viral Thread on Thursday, 22 June 2017

 

Auch ein Lehrer, eine Lehrerin braucht ab und an ein Päuschen, am besten im
Klassenzimmer, auf dem ausrangierten Sofa der Eltern von Schüler B.

 

tenor.gif

 

Sich hier auszudehnen, verleitet doch gleich dazu,
noch ein bissl – – —  noch ein bissl  — – – – –  ….. liegen zu bleiben.

AAaaaaaahh, tut das guut!

 

Nur, leider mangelte es bisher an einer solchen Schlafstätte an der Arbeitstätte von Mary Poppins at school.
Wie elegant scheint doch da die Lösung des Onesie!
Ein Onesie besteht meist aus Plüsch und ist ein einteiliges Kleidungsstück. Man kann auch sagen Jumpsuit, welcher an den Strampelanzug angelehnt ist. der ursprünglich als Thermo-Schlafanzug für Erwachsene vermarktet wurde. Bei Kindern und Jugendlichen besonders beliebt sind Onesies im Tier-Design.

Nun, ein Schlafsack und Onesie zugleich, bedeutet absoluten Komfort für den ruhebedürftigen Lehrer! Hammer! Hätte ich so etwas bloss früher entdeckt, er wäre sofort meiner gewesen!

…Mary Poppins at school hatte früher immer wieder das Bedürfnis, sich es in der Schule bequem zu machen…
Ihr Tagesablauf war ein anderer als heute, sie benötigte ein längeres Schläfchen nach dem Mittagessen, um für den Nachmittag und Abend neu durch zu starten. So gegen 14.30 Uhr hieß es oft Mittagessen für sie, danach gab es ein Schläfchen, so dass sie gegen 16 Uhr fit für den Rest des Tages war. Im Moment hat sie einen etwas anderen Rhythmus, der ihr erlaubt, das Mittagessen erst um 17 Uhr einzunehmen. Bis dahin kann sie Einkaufen…, im Internet surfen…, auf der Wiese am See liegen…, Blog schreiben…,  – und danach reichen ganze 10 Minuten Powernap, um sich erfrischt z.B. dem Joggen zuzuwenden. Über diesen Wandel ist sie mega froh, denn er verschafft ihr noch mehr Leichtigkeit… Der Schulalltag ist so leicht geworden, dass allzu viel Schlaf am Nachmittag gar nicht mehr nötig ist und das kostbare Gut wie die Zeit anderem gewidmet werden kann.

Als Mary Poppins at school während der vergangenen 20 Jahre jedoch statt dem Power Nap ein ausgedehntes Mittagsschläfchen brauchte, sehnte sie sich nach einer vernünftigen Schlafstätte  – an der Schule.
Wie oft gab es nach dem Mittagessen (…in einer lärmigen, zugigen Schul-Mensa oder schnell bei der Döner-Bude um die Ecke herbeigeholt) weit und breit keinen Ort, sich einmal auszudehnen und zu strecken, bevor es zur Gesamtkonferenz… zum Elterngespräch… zur Klassenkonferenz… zur Fortbildung… zur Dienstbesprechung, zu … undundund ging! Sie versuchte es auf dem Lehrertisch (hinter der abgeschlossenen Klassentür ihres Klassenzimmers), was misslang – zu kurz, zu hoch, zu unbequem. Sie rollte sich einmal auf dem Sofa im Klassenzimmer ihrer Kollegin zusammen – zu kühl, nicht gerade komfortabel, denn es fehlte etwas Eigenes wie eine Decke, ein Kopfkissen o.ä. Sie hatte es im Snoozeling Raum der Schule versucht auf einer Art Turnmatte, doch auch hier… Fehlanzeige. Entgegen solcher oder ähnlicher Versprechungen wie “Besonderes Highlight war für alle der „Snoozeling“-Raum. Mit Wasserbett, entspannender Musik und gedämpften Licht bot das Zimmer die ideale Ruheoase für uns alle” fand sie weder Wasserbett noch entspannende Musik oder gedämpftes Licht vor, hier fand sie eher eine Cover Version der Turnhalle, mit all den (Turn-) Geräten um sie herum, von Wasserbett keine Spur.

tenor (1)
tenor.gif                                    tenor (2)
Geraume Zeit später – Mary Poppins at school gibt nur noch MP2rules Unterricht, der bei ihr für eine Art Rundumerneuerung sorgt – entdeckt sie diesen Onesie. Flugs erinnert sie sich an ihr Ruhebedürfnis von früher und da sie ja schließlich einen Lehrer – Blog führt, kommt sie nicht umhin, dieses Ding auf ihrem Blog vorzustellen, für alle Fälle…

Manchmal verlege ich mein Büro in den Computerraum der Schule, hier lässt es sich in einer Freistunde gut arbeiten. Handschriftlich, während der letzten V-Stunde, verfasste Artikel lassen sich hier hervorragend digitalisieren und ich liebe den Anblick vieler Computer.

Als ich wieder einmal im Computerraum sitze, öffnet sich die Tür, und herein spaziert eine Kollegin, denn hier bekomme ich auch Besuch, andere Kollegen kommen für manche Erledigungen hierher.

Herein spaziert Miljana, sie grüßt kurz und fährt den nächsten Rechner hoch.
Miljana möchte etwas recherchieren.

Mary Poppins at school liebt die Abwechslung, deshalb hat sie währenddessen ihr Smartphone zur Hand, auf dem sie zwischendrin bei Facebook vorbeischaut, um ein paar Neuigkeiten zu erfahren, was in der Welt draußen so los ist… während sie in ihren Vertretungsstunden mit den Kindern Vier-Ecken-Raten spielt oder einem ihrer Förderkinder Ergänzungsaufgaben erläutert.

Da! Da ist der junge Mann in dem sagenhaften blauen KapuzenAnorakSchlafsackfüralleKlassenzimmer, kommt es ihr in den Sinn. Als sie den sieht, muss sie sofort an ein Päuschen im Klassenraum denken, und sie macht sich auf… und geht auf Miljana zu, um ihr diese Entdeckung zu zeigen.

Aahhh, wie herrlich, das Lachen mit Miljana wird auch immer besser in der letzten Zeit, anfangs gab es nämlich einen kleinen Konflikt zwischen Mary Poppins at school und dieser Kollegin, den MP at school jedoch auf galante Weise nahm und… später dachte `Schwamm drüber`.
Interessanterweise wurde Miljana zu einer ganz angenehmen Kollegin, mit der es jetzt immer öfter lustig war.

Mary Poppins at school schritt zu ihr hin und zeigte ihr den Herrn im blauen KapuzenAnorakSchlafsackfüralleKlassenzimmer, und gemeinsam kicherten sie um die Wette beim Anblick des blauen Umgetüms: “Guck mal, wäre das nicht etwas für uns Lehrer?
Für alle Fälle?
Sogar den Notfall, für das Übernachten im Klassenraum…? Der sieht doch ganz passabel aus!?”

Miljana kicherte und gemeinsam machte man noch ein paar Witze über die Möglichkeiten, die sich einem Lehrer dank dieser Erfindung bieten – sofern er sie zur Hand hat… tenor (1).gif

 

 

Miljana, you made my day!